Kalender

 

Der Familienname Möschter

 

Bei der Frage nach dem Namen Möschter kann es mehrere Möglichkeiten geben.

Die meisten Möschter’s stammen nach meiner Forschung aus den Jahren 1700 und 1800 aus Schlesien, dem heutigen Polen.

Dort gab und gibt es noch heute die Sippennamen Muschter, Muster Moschter, und Moster. 

Wenn man nun das Wort Most nimmt,  was in allen slawischen Sprachen vorkommt, aber nicht überall gleich ausgesprochen wird, so bedeutet dies: Brücke. Im Tschechischen, Slowakischen, Polnischen und Sorbischen auch abgewandelt: Bohlenbrücke im Sumpf. 

Wenn man nun Möschter frei übersetzt, kann man auf Brückner kommen, also  Brückenbauer oder Brückenwart (Wächter)

Eine andere Möglichkeit ist, den Namen Möschter mit dem Wort Mösch in Verbindung zu bringen. Mösch bedeutet Messing. Also mit der Berufsbezeichnung Messingschmied

Oder man nimmt das Wort Mösch im Zusammenhang mit geringes Pelzwerk, somit Kürschner bzw. Übername für den Träger eines solchen Pelzes.  

Sollten aber unsere Ahnen vor dem Jahr 1700 aus dem Schwäbischen Richtung Schlesien gewandert  sein, kann man vermuten, dass sie im Schwabenland  Most zubereitet haben. Also waren sie dort Mostmacher oder Moster, was in Schwaben selbstverständlich Moschter ausspricht. Also nicht weit zum Möschter.

Ich persönlich tendiere zu dem slawischen Namen Möschter gleich Most gleich Brücke gleich Brückenbauer oder Brückenwart (Wächter).